(Symbolbild)

© Getty Images/iStockphoto/huettenhoelscher/iStockphoto.com

Chronik Wien
04/17/2020

Lebensgefahr: Siebenjährige stürzt aus Fenster

Die Eltern dürften ihre drei Kinder alleine in der Wohnung gelassen haben.

von Birgit Seiser

Am Freitag ereignete sich in Wien-Währing ein folgenschwerer Unfall. Laut ersten Ermittlungsergebnissen der Wiener Polizei, dürften die Eltern ihre drei Kinder im Alter von zwei, vier und sieben Jahren alleine in der Wohnung gelassen haben, während die beiden zum Einkaufen gingen. Die Kinder wollten den beiden aber folgen und bemerkten, dass die Eingangstüre versperrt war. Deshalb versuchten sie ihren Eltern über ein Fenster zu folgen. 

Polizei als Ersthelfer

Das sieben Jahre alte Mädchen stürzte dabei rund vier Meter in die Tiefe. Durch den Aufprall erlitt sie Verletzungen im Hals- und Kopfbereich. Die Polizei war nur kurze Zeit später vor Ort und versorgte das Mädchen, bis die Wiener Berufsrettung eintraf. Das Kind wurde ins Krankenhaus gebracht und befindet sich derzeit in Lebensgefahr. Die Eltern wurden angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.