CORONAVIRUS: WIEN - KONTROLLMASSNAHMEN DER POLIZEI AM DONAUKANAL

© APA/HANS KLAUS TECHT / HANS KLAUS TECHT

Chronik Wien

Einsatz wegen Corona-Maßnahmen: 21-Jähriger trat gegen Polizeiauto

Eine Gruppe Jugendlicher hat in Wien-Meidling den Mindestabstand nicht eingehalten.

04/17/2020, 12:24 PM

Am Donnerstagvormittag wurden Polizisten in Wien-Meidling auf drei Jugendliche aufmerksam, die weniger als einen Meter Abstand zueinander eingehalten haben sollen. Die Beamten kontrollierten die Ausweise. Ein 21-jähriger Österreicher soll sich dabei äußerst aggressiv verhalten haben. 

"Der Tatverdächtige beschimpfte, bespuckte und versuchte die Polizisten zu schlagen", sagt Polizeisprecher Daniel Fürst. Der Verdächtige wurde festgenommen und sollte zu einer Polizeiinspektion gebracht werden. Dabei versuchte der 21-Jährige, gegen ein Polizeiauto zu treten. Er wurde mehrfach angezeigt. Die Polizisten wurden durch die Attacken nicht verletzt.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Einsatz wegen Corona-Maßnahmen: 21-Jähriger trat gegen Polizeiauto | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat