© Kurier/Juerg Christandl

Chronik Wien

Wiener Kroaten wollten feiern, Argentinien verhinderte die Party

Hunderte Kroatien-Fans waren am Dienstag in die Wiener Balkanlokale gepilgert um ihr Team anzufeuern - leider vergebens.

von Birgit Seiser, Verena Richter

12/13/2022, 08:51 PM

Ein Meer aus rot-wei√ü-karierten Fan-Shirts s√§umt Dienstagabend die Balkan-Lokale in Rudolfsheim-F√ľnfhaus, Hernals und Ottakring. Man konnte fast denken, man sei in Kroatien - was die sehr kalten Temperaturen etwas vergessen lie√ü. Die Fans der kroatischen Nationalelf schauten alle gebannt auf die TV-Bildschirme der Lokale. Wer am Abend zum Beispiel spontan im Caf√© San Marco in der M√§rzstra√üe das WM-Semifinale Kroatien gegen Argentinien verfolgen wollte, war chancenlos. Hunderte Kroatien Fans dr√§ngten sich vor schon Anpfiff in dem Lokal. Ein Durchkommen zur Bar war unm√∂glich.

Stammg√§ste wie Robert hatten ihren Tisch bereits vor zwei Monaten reserviert. Er trug zum Spiel das selbe Outfit, wie bereits w√§hrend der ganzen WM. Es w√ľrde dem Team Gl√ľck bringen, war er sicher: "Wenn wir gewinnen, gebe ich ein Bier aus". Das konnte er sich sparen. Kroatien verlor 0:3 gegen den Argentinien. 

Kurz vor Anpfiff waren die Fans noch optimistisch: Roberts Schwester Daniela tippt auf einen Sieg von 2:1: "Ich glaube auch, dass wir Weltmeister werden k√∂nnen". Kurz vor Anpfiff wurden stehende G√§ste zurechtgewiesen. Sie sollten sich hinsetzen, um nicht die Sicht auf den Bildschirm zu verstellen, zur Not auch auf den Boden. Stand doch Mal jemand im Bild, bekam man ein Pfeifkonzert zu h√∂ren.

Die Wiener Polizei war jedenfalls f√ľr einen Sieg und f√ľr eine Niederlage gewappnet. Auf KURIER-Anfrage hie√ü es, dass man verst√§rkt vor Ort sei. Ausschreitungen wie  beim Ausscheiden Serbiens sollten verhindert werden. 

Hoffen und Bangen

Kurz vor Anpfiff waren die Fans noch optimistisch: Roberts Schwester Daniela tippt auf einen Sieg von 2:1: "Ich glaube auch, dass wir Weltmeister werden k√∂nnen". Kurz vor Anpfiff werden stehende G√§ste zurechtgewiesen. Sie sollen sich hinsetzen, um nicht die Sicht auf den Bildschirm zu verstellen, zur Not auch auf den Boden. Steht doch Mal jemand im Bild, bekommt man ein Pfeifkonzert zu h√∂ren.

Etwas n√ľchterner sieht Mario die Chancen auf einen Sieg gegen Argentinien: "ich w√ľrde sagen, die Chancen stehen 50:50. Als Au√üenseiter w√ľrde ich die Kroaten nicht sehen, eher als Underdogs. Wir haben absolut Chancen auf den Weltmeistertitel. Etwas anderes darf man auch gar nicht denken."

Entsetzen nach Doppelschlag

Nach 38 Minuten sah man die ersten entt√§uschten Gesichter. Argentinien ging mit 1:0 in F√ľhrung. Doch wer die Matches bisher verfolgt hat, wusste, dass Kroatien gerne erst am Schluss "aufdreht". 

Doch nur f√ľnf Minuten darauf stand es schon 2:0. Viele Fans vergruben das Gesicht in den H√§nden, die Entt√§uschung war ihnen anzusehen. Hoffnung hatte man nat√ľrlich trotzdem noch vor Ende der Halbzeit: "Die Argentinier nutzen ihre Torchancen. Wir Kroaten m√ľssen erst eins kassieren, um ins Spiel zu finden", sagte ein Fan. 

Stimmung noch ruhig

Die Halbzeit trieb die Fans auf die Stra√üe, die Stimmung war gut, aber nicht aufgeheizt. In der zweiten Halbzeit wurden mit jeder weiteren vergebenen Torchance die frustrierten Rufe aber lauter. Auch eine Gruppe √Ėsterreicher fieberte mit den Kroaten mit. Einer von ihnen war trotz Krankenstand und B√§nderriss hergekommen. Erhofft hatte man sich freilich ein besseres Ergebnis. 

Nachdem kurz vor Spielende feststand, dass nichts mehr zu gewinnen war, verlie√üen einige Fans verfr√ľht das Lokal. Man schaute aber schon nach vorne. Beim n√§chsten Spiel wird um Platz drei gek√§mpft. Die Tische sind bereits reserviert.

Wir w√ľrden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierf√ľr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Wiener Kroaten wollten feiern, Argentinien verhinderte die Party | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat