© Markus Strohmayer

Chronik Wien

Feuerteufel wütet weiter: Dritte Nacht in Folge Brand in der Donaustadt

Um 3.30 Uhr musste die Feuerwehr wieder zum Rennbahnweg 27 ausrücken. Dabei hatte die Polizei Extra-Streifen abgestellt.

von Birgit Seiser

12/30/2022, 08:32 AM

Selbst ein verstärkter Streifendienst der Polizei half nicht - in der Nacht auf Freitag brannte es erneut in einem Kellerabteil im Gemeindebau am Rennbahnweg in der Donaustadt. Es ist die dritte Nacht in Folge, in der dort Feuer ausbrach.

Wie die Berufsfeuerwehr dem KURIER bestätigt, wurden die Einsatzkräfte um 3.30 Uhr alarmiert. Seitens der Polizei gab es zunächst keine Auskunft.

Bereits zwei Alarmierungen in den Nächten zuvor

Es war nicht der erste Einsatz an dieser Adresse: Bereits in der Nacht auf Donnerstag um 22.51 Uhr wurde die Wiener Berufsfeuerwehr zum Rennbahnweg 27 in die Donaustadt gerufen. Genau zu dieser Adresse waren die Einsatzkräfte auch schon in der Nacht zuvor alarmiert worden, weil mehrere Kellerabteile in Flammen gestanden waren - und wieder war der Brand in der Wohnhausanlage in einem Kellerabteil ausgebrochen oder gelegt worden. 

Bewohner haben Angst

Der KURIER begab sich bereits am Donnerstag zu einem Lokalaugenschein in den Gemeindebau. Die Bewohner haben Angst, wie die 51-jährige Elisabeth T. berichtet: "Ich wohne seit 27 Jahren hier, das ist an sich ein schöner Gemeindebau, aber jetzt trau ich mich zu Silvester nicht einmal fortgehen. Gott sei Dank ist bei dem Brand niemand verletzt worden, aber die Keller sind ausgebrannt. Ich habe mich schon in der Vergangenheit wegen Problemen bei Wiener Wohnen gemeldet. Meiner Tochter wurde im Hof ihre Tasche geraubt, sie wurde auch angepöbelt. Man hat baut sich hier etwas auf und mittlerweile muss man Angst haben."

Ein anderer Bewohner sagt dem KURIER, dass es in letzter Zeit vermehrt zu Problemen kommt, weil die Polizei untätig sei: "Früher hatte die Polizei hier eine Inspektion, die wurde aber verlegt. Seitdem sieht man hier nach Einbruch der Dunkelheit keine Polizisten mehr. Die kommen schon gar nicht mehr." 

Warum wirkten Zusatzstreifen der Polizei nicht?

Apropos Polizei: Diese hatte nach den ersten beiden Brandnächten die Bestreifung rund um den Gemeindebau ausgebaut. Warum der oder die Feuerteufel erneut zuschlagen konnten, blieb bisher unbeantwortet

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Feuerteufel wütet weiter: Dritte Nacht in Folge Brand in der Donaustadt | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat