© LPD Wien

Chronik Wien
09/04/2021

Festnahme nach versuchtem Raub mit Messer in Meidling

42-Jähriger soll seinem Kontrahenten ein Messer abgenommen und von ihm Geld gefordert haben. Die Polizei schritt ein.

Ein merkwürdiger Streit mit einem Messer unter zwei flüchtig Bekannten hat am Freitag in Wien-Meidling zur Festnahme eines 42-Jährigen geführt. Der Mann steht im Verdacht, einen 30-jährigen Mann mit einem auf der Straße Tritt attackiert zu haben, als dieser gerade am Boden hockend eine Zigarette drehte. Dem mutmaßlichen Opfer soll bei der Auseinandersetzung ein Klappmesser aus der Hosentasche gefallen sein, welches der 42-Jährige an sich genommen und den Kontrahenten damit bedroht haben soll. Der Beschuldigte wollte Bargeld, worauf es zu einem Handgemenge gekommen sein dürfte.

Mehrere Streifen des Stadtpolizeikommandos Meidling wurden an die Einsatzadresse alarmiert. Der 42-Jährige war in der Zwischenzeit ohne Beute geflüchtet, das mutmaßliche Opfer nahm die Verfolgung auf. Im Zuge der Einvernahmen konnte erhoben werden, dass die beiden Streithähne sich flüchtig kennen. Das Motiv ist bislang unklar. Der 42-Jährige an Ort und Stelle festgenommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.