Burglar Breaking Into House

© Getty Images/iStockphoto / sestovic/IStockphoto.com

Chronik Wien
02/26/2021

Einbruchserie in Wien-Brigittenau geklärt: 24-Jähriger verurteilt

Die Polizei hat am Heiligen Abend einen Mann festgenommen, der 73 Einbrüche begangen hat.

Ein 24-Jähriger ist am Heiligen Abend in ein Kellerabteil in Wien-Leopoldstadt eingebrochen. Das Stadtpolizeikommando Brigittenau wurde verständigt und nahm den Mann nach einer kurzen Fahndung in der U2-Station Messe-Prater fest. Es stellte sich heraus, dass der Mann für noch weitere, ähnliche Einbrüche verantwortlich ist, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Durch einen DNA-Abgleich wurden dem Slowaken insgesamt 73 Einbrüche, die er im November und Dezember 2020 begangen hat, nachgewiesen. Die Einbrüche hat der Mann in verschiedenen Wiener Bezirken - vor allem aber in der Brigittenau - begangen. Mittlerweile wurde der 24-Jährige vor Gericht für einen Teil der Taten verurteilt. Am 3. Februar fasste er 24 Monate, davon acht unbedingt, aus.

Insgesamt soll der Mann über 10.000 Euro erbeutet haben - vor allem Werkzeug gehörte zu seiner Beute. "Durch die Festnahme des 24-Jährigen sind die zuvor zahlreichen auftretenden Kellereinbrüche in Brigittenau stark rückläufig", teilt die Polizei mit.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.