Chronik | Wien
02.12.2018

Blitzeis: Höhenstraße in Wien gesperrt

Zu gefährlich: Die gesamte Strecke ist laut Polizei nach Eisregen nicht befahrbar.

Blitzeis sorgte in Wiens Randbezirken Sonntagabend für eine ungewöhnliche Sperre: Die Polizei riegelte die Höhenstraße für den Verkehr ab.  Die Situation war zu gefährlich.  Auch die Busse der Linie 38A  können bis Betriebsschluss nicht fahren, meldeten die Wiener Linien.  Wann die Straße wieder freigegeben wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Bis Montag in der Früh muss vor allem im Osten Österreichs mit Glatteis gerechnet werden. Am Montag überwiegen in weiten Teilen des Landes die Wolken und es regnet häufig. Schnee fällt erst oberhalb von 1700 bis 2100 Metern.

Wetter