Symbolbild.

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Wien
04/15/2021

Afghanische Flüchtlinge in Lkw: Lenker will nichts bemerkt haben

Der Fahrer selbst verständigte die Polizei, weil er Geräusche aus dem Lkw gehört hatte.

Am Mittwoch wurden Beamte der Landesverkehrsabteilung zu einem Lkw-Anhalteplatz auf der A23 im Bereich Knoten Kaisermühlen gerufen. Der Lenker, ein 32 Jahre alter Mann aus der Ukraine, hatte den Polizeinotruf verständigt, da er Geräusche von der Ladefläche seines Sattelhängers gehört hatte.

Die Beamten öffneten den Laderaum und trafen dort auf sechs Männer. Einer davon teilte den Polizisten auf Englisch mit, dass sie alle aus Afghanistan stammen würden. Die sechs Männer im Alter zwischen 15 und 27 Jahren wurden daraufhin nach dem Fremdenrecht festgenommen. Der Lkw-Fahrer gab in der ersten Befragung an, eine längere Pause in Rumänien gemacht zu haben. Nur dort könne der unbemerkte Zustieg der sechs Männer erfolgt sein.

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich alle wichtigen Einsätze von Polizei, Feuerwehr und Rettung in Wien gesammelt in Ihr E-Mail-Postfach:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.