Wiener Polizei vereitelte Betrug

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Wien
07/20/2022

13-Jährige tot in Waldstück gefunden: Natürliche Todesursache bestätigt

Obduktion bestätigt Erstverdacht der Polizei. Das Mädchen dürfte eines natürlichen Todes gestorben sein.

von Anja Kröll

Nach dem Fund der Leiche einer 13-Jährigen in einem Waldstück nahe der Sieveringer Straße (19. Bezirk) am Dienstagvormittag, steht nun offenbar die Todesursache fest. Laut KURIER-Informationen dürfte der Teenager nicht Opfer eines Verbrechens geworden sein, sondern an einer natürlichen Todesursache gestorben sein. 

Dies soll auch das Obduktionsergebnis belegen. Die Polizei bestätigte dies.

Landeskriminalamt ermittelte

Die Jugendliche dürfte Montagabend die Wohnung ihrer Eltern verlassen haben, wenige Stunden später wurde sie bei der Polizei als vermisst gemeldet. Am Dienstagvormittag wurde schließlich die Leiche der 13-Jährigen in einem Waldstück entdeckt. Bereits in einem ersten Bericht, sprach die Polizei von "keinen Auffälligkeiten, welche auf Fremdverschulden schließen lassen könnten".

Die Untersuchungen am Fundort wurden von einer polizeilichen Kommission sowie der Staatsanwaltschaft Wien und einem Sachverständigen der Gerichtsmedizin durchgeführt. Auch das Landeskriminalamt Wien nahm die Ermittlungen auf. 

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare