Chronik Welt
04/15/2021

Gefährliche "Kreatur" war ein letschertes Croissant

Eine bedrohliche "Kreatur"löste Einsatz für Tierschützer im polnischen Krakau aus. Das gefährliche Tier war ein - Croissant.

Den Einsatz wird der Tierschutzverein in Krakau garantiert nicht vergessen. Eine verängstigte Frau alarmierte den Verein in der polnischen Stadt, weil eine unheimliche "Kreatur" ihr Angst machte. Schon seit zwei Tagen, erzählte die verzweifelte Frau den Helfern, lauere ein unheimliches Tier in einem Fliederbusch vor ihrem Haus.

»Die Menschen öffnen ihre Fenster nicht, weil sie Angst haben, dass es in ihr Haus kommt«, sagte die Anruferin. Die Tierschützer dachten an einen kranken Raubvogel, die Anruferin glaubte an einen Leguan.

Auf jeden Fall rückten die Tierschützer rasch an. Doch was war das? Das Tier im Fliederbusch hatte weder "Beine noch einen Kopf", stellten sie verblüfft fest. Das, was die Bewohner des Hauses verschreckt hat, war ein altes Croissant, das - warum auch immer - in den Ästen hang.

Und nein, das ist kein verspäteter April-Scherz, schrieb der Verein auf seiner Facebook-Seite. Die Moral von derer G'schicht, wie die Tierfreunde in ihrem mit Augenzwinkern verfassten Beitrag schreiben: Ihnen sei es jedenfalls lieber, einmal zu viel, als einmal zu wenig alarmiert zu werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.