© APA/AFP/NICHOLAS KAMM

Chronik Welt
12/10/2020

Melania Trump zieht aus und erkundigt sich nach ihren Ansprüchen

Die künftige frühere First Lady Melania Trump zieht um nach Florida. Es kann ihr gar nicht schnell genug gehen.

Die First Lady hat sich schon eine Übersicht verschafft, was ihr nach ihrem Auszug aus dem Weißen Haus in Sachen Budget und Personal zusteht.

Während Donald Trump nach seinem Auszug aus dem Weißen Haus ein Büro und Mitarbeiter auf Staatskosten zustehen, bekommt die ehemalige First Lady lediglich 20.000 Dollar im Jahr, und zwar erst, wenn sie Witwe ist.

Doch der 50-jährigen Melania Trump kann es offenbar gar nicht schnell genug gehen: Bereits kurz nach der Wahl am 3. November fuhren die ersten Umzugswagen vor. CNN berichtet, dass bereits   persönliche Gegenstände aus dem Weißen Haus und aus dem New Yorker Penthouse  nach Mar-a-Lago in Palm Beach transportiert wurden. In dem noblen Golfklub in Florida wollen die Trumps künftig residieren, Sohn Barron wird dort in die Schule gehen.

Auch im noblen Golfresort arbeiten bereits die Handwerker. Denn Melania lässt sich ihren Gebäudetrakt großzügig umbauen. CNN berichtet weiter, dass sich Melania mit Marcia Lee Kelly eine erfahrene Beraterin engagiert hat, die ihren Übergang von der amtierenden zur früheren First Lady koordinieren soll. Blöße will sich die gebürtige Slowenin keine geben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.