Abhimanyu Mishra: Sohn indischer Einwanderer in die USA

© David Llada

Schach
05/29/2021

12-jähriges Wunderkind bald jüngster Schach-Großmeister?

Abhimanyus ehrgeiziger Vater treibt den Buben von Rekord zu Rekord. Jetzt soll er eine weitere historische Marke knacken. Bis 5. September hat er dazu noch Zeit.

von Walter Friedl

Abhimanyu Mishra war gerade einmal zweieinhalb Jahre alt, als ihn Hemant Mishra zum Schachunterricht schickte – weil der Bub dadurch fürs Leben lerne und später seine Zeit nicht sinnlos auf seinem Handy vergeude, sagte der Vater einmal. Mit fünf Jahren spielte der im US-Bundesstaat New Jersey geborene Spross indischer Einwanderer seine ersten Turniere.

Dann ging es Schlag auf Schlag: Im Alter von siebeneinhalb Jahren wurde er der jüngster „Chess Expert“ in der Geschichte des US-Schachverbandes. Zum Vergleich: Ein ähnliches Niveau erreichen in der Regel nur rund sieben Prozent der Vereinsspieler. Mit neun wurde der Bub jüngster „Nationaler Meister“, ein Jahr darauf jüngster „Internationaler Meister“.

Und jetzt will ihn sein Vater zum jüngsten Großmeister aller Zeiten pushen.

Will Russen verdängen

Diesen Titel hält derzeit der Russe Sergei Karjakin, der ihn im Alter von zwölf Jahren und sieben Monaten eroberte. Zur Unterbietung dieser Bestmarke hat das Schachwunderkind aus den USA noch bis zum 5. September Zeit.

Dafür, dass Abhimanyu Mishra heute dort steht, wo er steht, zahlt er freilich einen hohen Preis: Zwölf bis dreizehn Stunden verbringe sein Sohn mit Schach, sagt sein Vater – nicht wöchentlich, täglich. Seit vergangenem September ist der Bub von der Schule beurlaubt, um das nächste Ziel (seines Vaters?) zu erreichen. Wer Großes wolle, müsse eben Opfer bringen, meint Hemant Mishra.

Höchster Titel

Großmeister (GM) ist der höchste vom Weltschachverband zu vergebende Titel für Turnierschachspieler.  Der Titel wird seit 1950 auf Lebenszeit vergeben

Kriterien

Zur Ermittlung wird ein komplizierter Mix an Erfolgen herangezogen, unter anderem die
Elo-Punktezahl. Das ist jene Wertungszahl, die  die Spielstärke von Schachspielern anzeigt

Bekannte Großmeister

US-Bürger Bobby Fischer wurde  1958 mit 15 Jahren jüngster GM. 1991 löste ihn die Ungarin Judit Polgar als jüngste GM ab

Dabei kam dem Duo zuletzt die Pandemie in die Quere: Keine Turniere, keine Reisen. Doch als der Vater im Frühjahr hörte, dass in Budapest wieder zahlreiche Wettbewerbe veranstaltet würden, flog er (nach der zweiten Corona-Impfung) mit seinem Sohn dorthin. Rückflugticket? Negativ! Die beiden wollen Turnier um Turnier abspulen – bis Klein-Mishra Großmeister ist und dann Sponsoren-Verträge winken. Ein wenig fehlt noch, etwa zehn Elo-Punkte.

Generalstabsmäßige Planung

Auch in Budapest plant der Vater generalstabsmäßig den Erfolg seines Sohnes. Zu Mittag – Fahrt mit dem Taxi von der Airbnb-Wohnung zum Turniersaal. Nach der Partie, auf dem Weg zum Quartier, schnell ein Videotelefonat mit Mutter und Schwester, die in den USA geblieben sind. Nach dem Mittagessen wird zwei, drei Stunden lang die Partie ausgewertet, per Videoschaltung ist auch ein indischer Schachtrainer dabei. Dann beginnt für den Zwölfjährigen schon die Vorbereitung auf den nächsten Gegner.

Wie "eine Maschine"

„Seine Intensität am Brett unterscheidet ihn von anderen Kindern: Kein Herumzappeln, völlige Konzentration“, zitiert die FAZ Vishnu Sreekumar, der den Buben schon seit Jahren bei Turnieren beobachtet.

Und der Organisator der Schachevents in Budapest, Laszlo Nagy, meint: Abhimanyu Mishra wirke wie „eine Maschine. Er lächelt nicht, er redet nicht“.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.