© APA/ROBERT JAEGER

Chronik Burgenland
01/06/2021

Wie wichtig Doskozil für seine SPÖ ist

Burgenlands Landeshauptmann will auch nach viertem Eingriff weitermachen, Nachfolger stünden aber bereit: Landesrat Dorner und Vize Eisenkopf.

von Thomas Orovits

Vor rund einem Jahr hat Hans Peter Doskozil geschafft, was kaum jemand für möglich gehalten hätte, er holte für seine SPÖ Burgenland – Liste Doskozil bei der Landtagswahl die absolute Mehrheit.

Zwölf Monate später steht der 50-jährige Landeshauptmann in dieser Woche vor einer ungleich schwereren Prüfung, die seine politische Karriere ins Wanken bringen könnte.

Am HNO-Uniklinikum Leipzig muss sich der Politiker der bereits vierten Operation innerhalb von zweieinhalb Jahren unterziehen, um seiner stark heiseren Stimme endlich wieder Festigkeit zu verleihen.

Es handle sich um „eine seltene Erkrankung der Knorpelstruktur des Kehlkopfgerüsts, die zum Glück nichts zu tun hat mit dem häufiger auftretenden Kehlkopfkrebs“, hat Doskozil am Montagnachmittag via Facebook informiert.

Für seine Mitarbeiter im Eisenstädter Landhaus bedeutet die mehrwöchige Abwesenheit des Landeschefs „same procedure as every year“ – seit Juli 2018 (damals Landesrat) wurde Doskozil jedes Jahr operiert.

Wer zieht die Fäden?

Die offizielle Vertretung ist im Artikel 66 der Landesverfassung geregelt, diese obliegt LH-Vize Astrid Eisenkopf. Seine Ressorts hat Doskozil gemäß Geschäftsordnung der Regierung (§ 19) auf alle anderen Mitglieder der roten Alleinregierung aufgeteilt.

Die Finanzen übernimmt Landesrat Heinrich Dorner, Gesundheit und Landesholding Leonhard Schneemann, Tourismus Daniela Winkler, Kultur und Personal Eisenkopf.

Parallel (spitze Zungen behaupten übergeordnet) existiert auch eine inoffizielle Vertretungsmonade in Person von Doskozils Büroleiter Herbert Oschep. Der Offizierssohn aus Salzburg ist zum Alter Ego des früheren Verteidigungsministers Doskozil geworden.

Alle Fäden laufen im LH-Büro zusammen, die rote Parteizentrale und der Landtagsklub wollen nicht einmal mehr den Anschein von Eigenständigkeit erwecken.

Was, wenn die Operation nicht klappt?

In Büro, Klub und Parteihaus will niemand darüber reden, aber fast alle denken daran: Was, wenn auch die vierte Operation nicht das erhoffte Ergebnis bringt? Doskozil hat das heikle Thema am Montag nicht zum ersten Mal selbst aufgegriffen:

„Kann jemand mit so einer Krankengeschichte überhaupt noch in der Spitzenpolitik tätig sein“, fragte er, um einmal mehr zu versichern: „Ich werde sicher nicht aufgeben, sondern diese schwierige Situation akzeptieren und alles daran setzen, so schnell es mir möglich ist, in alter Stärke zurückzukommen“.

SPÖ ist mehr als Doskozil

Dass es die SPÖ im Burgenland ohne Doskozil schwerer hätte, ist unbestritten. Aber, so ein mit dem Land bestens vertrauter Meinungsforscher: Auch ohne den zunehmend polarisierenden Doskozil lägen die Sozialdemokraten deutlich jenseits der 40 Prozent – weil alle anderen Parteien so schwach seien und die Organisation der Roten immer noch wie geschmiert laufe, wenn es drauf ankäme. Die Absolute würde auch Doskozil nicht noch einmal schaffen, so der Forscher, der sich nicht exponieren möchte.

Die inoffizielle Nummer 2 in der Partei ist derzeit der bald 40-jährige Landesrat Dorner – nicht LH-Vize Eisenkopf. Die noch 36-jährige Wirtschaftsakademikerin wurde 2015 von Doskozils Vorgänger Hans Niessl in die Regierung geholt, Doskozil soll sie für zu wenig durchsetzungsstark halten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.