In Vorarlberg wurde am Sonntag in 96 Gemeinden gewählt

© APA/EXPA/PETER RINDERER

Chronik Österreich
09/13/2020

Vorarlberg: In Bludenz kommt es zur Stichwahl

Der junge VP-Quereinsteiger Simon Tschann hatte die Nase vor Mario Leiter von der SPÖ

von Christian Willim

Mit großer Spannung wurde das Ergebnis der Gemeinde- und Bürgermeisterwahlen in Bludenz erwartet. Mario Leiter von der SPÖ war 2015 nur knapp VP-Langzeit-Bürgermeister Mandy Katzenmayer unterlegen. Und zwar in einer nach Ungereimtheiten bei der Ausgabe von Wahlkarten wiederholten Stichwahl.

Nach dem Rückzug von Katzenmayer lag es an dem jungen VP-Quereinsteiger Simon Tschann die Bezirkshauptstadt für die Schwarzen zu verteidigen. Ohne Amtsbonus kam Tschann in der Bürgermeister-Stichwahl auf 47 Prozent. Leiter findet sich erneut in einer Stichwahl wieder, die in zwei Wochen stattfinden wird.

Der SPÖ-Kandidat erreichte 43,9 Prozent. Insgesamt ritterten fünf Kandidaten um das Amt des Bürgermeisters.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.