Die Polizei tappt noch im Dunkeln

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
08/24/2020

Vorarlberg: Drei Männer nach missglücktem Drogendeal in Haft

Abnehmer wollte für gestrecktes Suchtgift nicht bezahlen, danach kam es zu einer Auseinandersetzung.

Ein missglückter Drogendeal in Schruns (Montafon) hat am vergangenen Donnerstag zur Einlieferung von drei Männern in die Justizanstalt Feldkirch geführt. Ein 23-Jähriger und ein 17-Jähriger hatten versucht, einem Afghanen (23) gestrecktes Suchtgift zu verkaufen. Als dieser die mindere Qualität bemerkte, lief das Geschäft aus der Bahn. Am Ende gab es eine handgreifliche Auseinandersetzung und Festnahmen.

Nach Angaben der Polizei sollte der Deal im Bereich des Bahnhofs Schruns abgewickelt werden. Der Afghane weigerte sich, für das gestreckte Suchtgift zu bezahlen, wollte es aber auch nicht zurückgeben. Daraufhin verständigten die beiden Verkäufer einen Bekannten, der mit einem Baseballschläger bewaffnet am Bahnhof ankam.

Passanten schritten ein

Als der Afghane in weiterer Folge flüchtete, wurde er von dem Trio verfolgt und eingeholt. Es entwickelte sich ein tätlicher Streit, in dessen Verlauf der Afghane mit dem Baseballschläger einen Schlag gegen das Knie versetzt bekam. Als Passanten dazwischen gingen, rannten die vier Männer davon. Sie wurden von der Polizei jedoch rasch gefasst. Die beiden Dealer und ihr Bekannter wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.