Prozess um Unfall nach mutmaßlichem Autorennen

© APA/ZB/Monika Skolimowska / Monika Skolimowska

Chronik Österreich
08/10/2021

Vorarlberg: Autofahrer beging nach Unfall Fahrerflucht

Ein 20-Jähriger ohne Führerschein ließ verletzten 19-Jährigen im Auto zurück.

Ein 20-jähriger Mann ohne Führerschein ist am Montagabend in Schwarzach (Bezirk Bregenz) mit dem Wagen seines Onkels gegen ein Wohnhaus geprallt. Obwohl er und sein 19-jähriger Beifahrer dabei verletzt wurden, ergriff der 20-Jährige die Flucht, den 19-Jährigen ließ er dabei alleine im Wagen zurück. Kurz darauf wurde der 20-Jährige von einer Polizeistreife gestellt. Er wird wegen mehrerer Delikte angezeigt, informierte die Exekutive.

Flucht

Der 20-Jährige nahm das Fahrzeug seines Onkels ohne Erlaubnis in Betrieb. Bei der anschließenden Fahrt im Schwarzachtobel geriet er gegen 22.15 Uhr ins Schleudern und prallte mit dem Wagen die Gehsteigkante sowie die Fassade eines Wohnhauses. In weiterer Folge kam das Auto auf der Straße zum Stillstand. Nachdem der Mann auf seiner Flucht in Richtung Alberschwende angehalten worden war, wurde er zurück zur Unfallstelle gebracht, wo er und der 19-Jährige erstversorgt wurden, die weitere Behandlung erfolgte in Krankenhäusern. Laut Polizei wird der 20-Jährige wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr, unbefugten Gebrauchs von Fahrzeugen sowie Imstichlassens eines Verletzten angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.