Notarztteam konnte Verunglückten nicht mehr retten

© APA/JAKOB GRUBER

Chronik Österreich
09/13/2021

Vater und Bruder retteten Einjährigen vor dem Ertrinken

Kind stürzte in Salzburg in Pool, der Badeunfall verlief glimpflich. Bruder und Vater retteten 13 Monate alten Buben rasch aus dem Wasser.

In Großgmain (Flachgau) ist am Sonntagnachmittag ein 13 Monate alter Bub in einen im Garten aufgestellten Swimmingpool gestürzt. Wie die Polizei berichtete, kletterte das Kind über eine Treppe auf das Podest am Beckenrand, fiel ins Wasser und kam unter einer schwimmenden Wärmefolie zu liegen.

Der achtjährige Bruder, der sich wie die Eltern ganz in der Nähe aufhielt, bemerkte den Unfall und konnte den Buben gemeinsam mit dem Vater aus dem 60 Zentimeter tiefen Wasser ziehen.

Das Kind befand sich zwar nur kurz unter der Wasseroberfläche, hatte aber bereits das Bewusstsein verloren. Der Bub kam aber nach kurzer Zeit ohne Wiederbelebungsversuche wieder zu sich.

Es wurde zur Beobachtung in das Uniklinikum Salzburg gebracht. Der Zugang zum rund einen dreiviertel Meter hohen Pool war im Treppenbereich mit einer Sprossentür abgesichert, die aber von dem kleinen Kind überwunden wurde.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.