Symbolbild

© mrohana/iStockphoto

Chronik Österreich
12/07/2020

Trio erpresste und bedrohte Klagenfurter

Der 21-Jährige hätte zum Drogendealen gezwungen werden sollen.

Ein 21-jähriger Klagenfurter ist von drei Männern erpresst, bedroht und verprügelt worden. Laut Polizei hatten die mutmaßlichen Täter, drei russische Staatsbürger im Alter von 23 bis 31 Jahren, den 21-Jährigen bereits im November dazu bringen wollen, mit Kokain zu dealen. Weil dieser nicht zustimmte, bedrohten ihn die drei mit dem Umbringen und schlugen ihn zusammen. Sie bedrohten auch die Freundin des 21-Jährigen mit dem Umbringen.

Weil sich der 21-Jährige geweigert hatte, zu dealen, hätte er am vergangenen Freitag mehrere tausend Euro an die drei Täter zahlen sollen. Die Staatsanwaltschaft ordnete jedoch einen Haftbefehl an, die drei Russen wurden von Beamten von Landeskriminalamt und Einsatzkommando Cobra festgenommen. Die beiden Hauptverdächtigen, 23 und 31 Jahre alt, wurden in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert, der Dritte auf freiem Fuß angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.