© APA/GEORG HOCHMUTH

Chronik Österreich
04/17/2021

Tote Polizisten: Nun doch rascher Impf-Start

Nach schwerer Kritik aus den eigenen Reihen verspricht Innenminister Karl Nehammer jetzt den großflächigen Impf-Start.

von Dominik Schreiber, Kid Möchel

In der KURIER-Redaktion gehen derzeit serienweise eMails von Polizisten aus ganz Österreich ein, die teils wütende Beschimpfungen der Verantwortungsträger beinhalten. Der Ärger innerhalb der Truppe ist enorm, weil es wochenlang keine Impfungen für jene Beamten gab, die an vorderster Front die Einhaltung von Covid-Regeln kontrollieren sollen und die mit Corona-Verharmlosern ohne Masken bei Demonstrationen zu tun haben.

Wie berichtet, starben bereits vier Beamte an Corona (der jüngste Todesfall war im AKH). Freitagnachmittag verkündete Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) nun aber in einer Reaktion den baldigen Start der verschobenen Impfung.

Viele der Beamten baten in ihren Schreiben um Anonymität. Der Leiter der größten Kriminaldienststelle des Landes, Armin Ortner, zugleich FSG-Fraktionsführer in seiner Dienststelle, wollte hingegen nicht mehr schweigen und zeigte sich besorgt über die Stimmung innerhalb der Polizei. Der 62-Jährige ist Wiens oberster Brandermittler.

"Politspielchen"

"Es entsteht der Eindruck, dass noch eher die Meerschweinchen der Lehrerkinder geimpft werden als die Polizisten“, schrieb Ortner an den KURIER. „Zusammengefasst: Die Schwarzen wollen den Minister und die Roten den Bürgermeister nicht angreifen. Dazwischen befinden sich mehrheitlich ungeimpfte Kollegen, die sich alle 14 Tage mit den Corona-Einzellern bei den Demos herumraufen dürfen und auf deren Rücken ein Polit-Spielchen ausgetragen wird“, so die Polizei-Legende.

Das Fazit von Armin Ortner: „Es kann doch nicht so schwierig sein, für die Helden des 2. November ein paar tausend Impfdosen zu erübrigen – angesichts des Umstandes, wer schon aller als impfwürdig erachtet wurde.“

Lieferung Ende April

Wenige Stunden nachdem Ortners Schreiben auf kurier.at veröffentlicht worden war, kündigte Nehammer den Impf-Start für die Exekutive an. „Die Anmeldung startet nächste Woche, die Impfung erfolgt freiwillig und anonym“, heißt es in einer Mitteilung. „Nach der ersten Tranche von 2.500 Impfdosen bekommen die Polizisten nun zusätzliche 10.000 Impfdosen des Impfstoffes Moderna nächste Woche. Die restlichen Impfdosen werden Ende April geliefert. Das ist ein großer Erfolg, um endlich die lang ersehnten Impfungen in der Polizei auch breit anbieten zu können.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.