© TVB Daniel Zangerl

Chronik Österreich
12/19/2021

Tödlicher Alpinunfall in Salzburg

61-Jähriger Tourengeher sackte zusammen. Der Mann verstarb noch am Berg.

Ein 61-jähriger Tourengeher ist am Sonntagvormittag auf seinem Weg zum Sonntagshorn, einem Grenzgipfel zwischen Salzburg und Bayern in den Chiemgauer Alpen, tödlich verunglückt. Der österreichische Staatsbürger sei auf einer Seehöhe von 1.685 Meter, im Gradbereich zwischen der Perchthöhe und dem Sonntagshorn, plötzlich zusammengesackt und regungslos liegen geblieben, teilte die Polizei am Sonntagabend mit.

Ein deutsches Tourenpärchen, das den Alpinisten kurz zuvor überholt hatte, habe die Rettungskräfte zu verständigt und bis zum Eintreffen des Notarzthubschraubers Erste Hilfe geleistet. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen habe der Notarzt aber nur mehr den Tod des 61-Jährigen feststellen können.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.