(Symbolbild)

© APA/JAKOB GRUBER

Chronik Österreich
03/14/2021

Steirer fiel in Bach und ertrank

Frau fand ihren Ehemann tot im Wasser. Der Steirer dürfte auf einer Böschung ausgerutscht sein.

Ein 59 Jahre alter Steirer ist am Samstagvormittag in Rohr bei Hartberg (Bezirk Hartberg-Fürstenfeld) in einen Bach gefallen und ertrunken. Nach Angaben der Polizei fand seine Frau ihn, sie war auf die Suche nach ihm gegangen, weil sie ihn nicht erreichen konnte. Der Steirer dürfte auf der Böschung ausgerutscht und ins Wasser gefallen sein. Fremdverschulden dürfte auszuschließen sein, zur genauen Feststellung der Todesursache wurde eine Obduktion angeordnet.

Der Mann hatte in der Früh das Haus verlassen, um Holzarbeiten durchzuführen und einen selbst angelegten Staubereich eines nahen Bachs zu kontrollieren. Knapp vor 11.00 Uhr machte sich seine Frau Sorgen, weil er nicht erreichbar war und begab sich auf die Suche. Sie fand den 59-Jährigen im Staubereich am Rücken liegend unter Wasser. Sie holte Hilfe, ihr Sohn und ein Arbeitskollege schafften es, den Mann aus dem Wasser zu ziehen. Reanimationsversuche durch Sanitäter hatten keinen Erfolg mehr.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.