Es könnte wieder zu wenig Autobahn geben

Symbolbild.

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
03/13/2021

Pyhrnautobahn bei Spielfeld stundenlang gesperrt

Die A9 war nach einem Unfall zwischen Vogau-Straß und Spielfeld gesperrt. Der Rückstau war über neun Kilometer lang.

Die Pyhrnautobahn A9 ist am Samstag in der Früh zwischen Vogau-Straß und Spielfeld gesperrt worden. Nach Angaben des ÖAMTC war ein Lkw umgestürzt, weshalb die Sperre verhängt werden musste.

Der Rückstau erreichte bald eine Länge von neun Kilometern. Der Verkehr wurde über die Grazer Bundesstraße B67 umgeleitet, die Dauer der Sperre war vorerst unklar.

Schwer verletzt

Grund für die Sperre war wie am späten Nachmittag bekannt wurde ein Sattelschlepper: Der 35-jährige Lenker aus der Türkei geriet bei einer Fahrbahnverengung wegen einer Baustelle laut Polizei auf die abgesenkte Betonleitwand. Der Lkw kippte um und prallte gegen die Mittelleitwand. Der 35-Jährige wurde dabei schwer verletzt.

Die Betonleitwand wurde durch den Aufprall in den Fahrstreifen des Gegenverkehrs geschoben, deshalb musste die Autobahn komplett gesperrt werden. Die Ladung des Sattelschleppers bestand aus leicht entzündlicher Metallpaste. Mehrere Feuerwehren und eine Abschleppfirma bargen und sicherten die gefährliche Ladung.
Der verletzte Lenker wurde mit der Rettung ins Unfallkrankenhaus Graz gebracht. Der Stau erreichte eine Länge von fast zehn Kilometern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.