© APA/ZB/Monika Skolimowska

Chronik Österreich
09/17/2020

Salzburg: Autofahrer flüchtete nach Kollision mit Rollstuhlfahrer

54-jähriger Salzburger erlitt Verletzungen am Kopf und Ellbogen. Pkw-Lenker kümmerte sich nicht.

Ein Autolenker ist am Mittwochabend nach der Kollision mit einem Rollstuhlfahrer im Salzburger Stadtteil Lehen geflüchtet. Der Außenspiegel des Pkw hatte den 54-jährigen Salzburger, der mit seinen Hunden die Fahrbahn überquerte, an der rechten Schulter getroffen. Der Mann stürzte und verletzte sich an Kopf und Ellbogen, wie die Polizei am Donnerstag informierte.

Rollstuhlfahrer gestürzt

Der Autofahrer kümmerte sich nicht um den gestürzten Rollstuhlfahrer, er fuhr nach dem Zusammenstoß davon. Der Verletzte konnte sich selbstständig aufrichten und seine Zuhause erreichen. Eine besorgte Nachbarin verständigte die Einsatzkräfte. Der Salzburger lehnte einen Transport durch das Rote Kreuz ins Krankenhaus ab. Ein Alkomat-Test ergab bei dem Mann laut Polizei 1,68 Promille.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.