Auch in Oberösterreich liegt bereits Schnee. Dem Hund gefällt's.

© Teresa Sturm

Chronik Österreich
11/26/2021

Pünktlich zum Advent: Erster Schnee in Ost-Österreich

Pünktlich am Freitagvormittag startete der Schneefall im Osten Österreichs sowie in Oberösterreich und der Obersteiermark.

von Kevin Kada

Am heutigen Freitag ist es soweit und auch im Osten Österreichs fällt Schnee. Im nördlichen und südlichen Niederösterreich hat der Schneefall bereits am Freitagvormittag eingesetzt.

Der Schneefall breitet sich allerdings langsam in Richtung Wien aus. In der Bundeshauptstadt regnet es schon seit dem Morgen.

Seit dem Nachmittag liegt auch in weiten Teilen der Bundeshauptstadt bereits Schnee.

Und für alle, für die der Schnee doch etwas überraschend gekommen ist, hat die Polizei Wien auf Twitter auch bereits eine gute Erinnerung.

Wo es Freitagmittag noch nicht schneit, kann es heute allerdings noch soweit sein. Wie die Ubimet berichtet, soll sich der Regen und Schnee tagsüber dann weiter in Richtung Norden und Osten ausbreiten. "Während es sich von Salzburg bis ins westliche Mostviertel meist von Beginn an um Schnee handelt, fällt im Osten anfangs noch Regen sowie stellenweise auch gefrierender Regen“, prognostizierte Manfred Spatzierer, Chefmeteorologe der Österreichischen Unwetterzentrale. "Tagsüber kommt die kalte Luft aber nach Osten voran, damit geht auch in der Bundeshauptstadt der Regen rasch in Schneefall über," so Spatzierer. Am Abend zieht der Niederschlag dann allmählich nach Nordosten ab.

Wenig Sonne am Wochenende

Nach dem Italientief verleibt der Alpenraum weiterhin im Einfluss eines Tiefs über den Niederlanden. Somit macht sich in den nächsten Tagen die Sonne rar und in den Alpen bleibt es weiterhin winterlich. In der Nacht auf Sonntag sowie am Sonntag selbst überquert uns die Kaltfront von diesem Tief und in den Alpen kündigt sich der nächste Schneefall ab.

In den inneralpinen Tälern sowie stellenweise auch im Inntal zeichnen sich in der Nacht größere Schneemengen ab, stellenweise sind hier nochmals 10 bis 15 Zentimeter zu erwarten. Die größten Mengen fallen allerdings am Alpenhauptkamm, hier kommen weitere 20 bis 40 Zentimeter Neuschnee dazu. Am Montag gehen dann in den westlichen Nordalpen Schneeschauer nieder, größere Mengen kommen im Nordstau der Alpen zusammen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.