© FOTOKERSCHI.AT/KERSCHBAUMMAYR

Chronik Österreich
08/27/2021

Neue Linzer Donaubrücke wird mit Brückenfest eröffnet

Für den Verkehr wird die Route ab Montag geöffnet. Die Bauzeit betrug drei Jahre.

Nach dreijähriger Bauzeit wird am Samstag in Linz die neue Donaubrücke, die den Stadtteil Urfahr mit dem Zentrum verbindet, mit einem Brückenfest eröffnet. In den Morgenstunden des 30. August wird die Brücke dann für den Verkehr freigegeben werden.

Damit hat Linz fünf Jahre, nachdem die alte Eisenbahnbrücke abgetragen wurde, wieder eine dritte Querung über die Donau.

Neuer O-Bus, neue S-Bahn

Zukünftig soll die Brücke nicht nur dem Pkw-Verkehr dienen, sondern auch einen Ausbau des öffentlichen Verkehrs ermöglichen. Geplant sind eine neue O-Bus-Linie sowie zwei S-Bahn-Verbindungen vom Norden in den Süden. Neben den Fahrbahnen und der Schienentrasse befinden sich auf der 400 Meter langen und bis zu 33,7 Meter breiten neuen Brücke auch beidseitige Geh- und Radwege.

Der Entwurf der neuen Donaubrücke stammt vom Pariser Architekturbüro Marc Mimram als Sieger eines EU-weiten ausgeschriebenen Architekturwettbewerbs. Die Kosten der Brücke (rund 90,2 Mio. Euro) tragen die Stadt Linz und das Land Oberösterreich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.