Chronik Österreich
05/21/2020

Nachrichten-Überblick: Die wichtigsten Themen des Tages

Weltweit mehr als fünf Millionen bestätigte Infizierungen, AUA spart 300 Millionen bei Personal, Massentestungen für Tourismuspersonal geplant und in Baden gab es einen Amoklauf.

Guten Abend aus der KURIER-Redaktion,

Heute mit einem Update zu den wichtigsten Entwicklungen in der Corona-Krise - zusammengestellt von Laura Schrettl.

  • Amoklauf in Baden: Sechs Verletzte nach Messerangriff
    An drei unterschiedlichen Tatorten wurden fünf Opfer und auch der Täter selbst zum Teil schwer verletzt - mehr dazu.
     
  • AUA spart 300 Millionen bei Personal; Neue Empfehlungen bei Flugreisen
    Aktuell 736 Erkrankte in Österreich, 14.951 Menschen sind wieder genesen. Lesen Sie nationale, sowie internationale Entwicklungen - mehr dazu.
     
  • Zahl der weltweit bestätigten Infizierungen stieg auf fünf Millionen
    Bereits mehr als 328.000 Coronavirus-Todesopfer weltweit. USA nähern sich allmählich der 100.000-Marke an Toten - mehr dazu.
     
  • Maskenpflicht im Auto: Verordnungsdschungel im Straßenverkehr
    Verwirrung und Unsicherheit herrscht über die Rechtslage im Straßenverkehr betreffend Maskenpflicht im Auto - mehr dazu.
     
  • Post-Leiharbeiter: Gewerkschafter nach Bundesheer-Aufrufung wütend
    Das Bundesheer übernahm den Betrieb im Logistikzentrum Hagenbrunn in Niederösterreich - mehr dazu.
     
  • Urlaub ohne Ansteckung: Massentestungen für Tourismuspersonal
    65.000 Testungen Anfang Juli geplant. Kampagne für "sicheres Österreich" im Ausland. Marcel Hirscher wirbt für rot-weiß-roten Urlaub - mehr dazu.
     
  • USA bestellen 300 Mio. Impfdosen: Wirksamkeit noch nicht geklärt
    US-Milliardenspritze für Coronaimpfstoff-Projekt von AstraZeneca. Dabei ist noch nicht geklärt, ob das Mittel wirksam ist - mehr dazu.

Heute in KURIER Plus