Die Frau wurde vor ihrer Festnahme telefonisch angezeigt

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
12/16/2021

Mutmaßlicher Bankräuber in Villach festgenommen

Über den 28-jährigen Verdächtigen wurde die U-Haft verhängt. Er bestreitet die Tat.

Nachdem am 18. November eine Bank in Villach überfallen worden war, ist Anfang Dezember ein Tatverdächtiger festgenommen worden. „Der 28-jährige Beschuldigte befindet sich seit 5. Dezember in Untersuchungshaft. Er bestreitet die Tat“, bestätigte Markus Kitz, Sprecher der Staatsanwaltschaft Klagenfurt, am Donnerstag auf APA-Anfrage.

Identifizierung durch auffälliges Muttermal

Die Bank im Villacher Stadtteil Völkendorf war von einem mit einem Messer bewaffneten Mann überfallen worden. Er bedrohte die Mitarbeiter und flüchtete mit Bargeld. Der Räuber hat ein auffälliges Muttermal an der linken Wange - dieses dürfte auch bei der Identifizierung des mutmaßlichen Täters geholfen haben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.