Im schlimmsten Fall droht ein Entzug der Sicherheitsbescheinigung

© Reinhard Vogel

Chronik Österreich
11/20/2019

Massive Vorwürfe: Westbahn droht Lizenzentzug

Justiz ermittelt: Angeblich gefälschte Zeugnisse und Fahrten mit defektem Brandschutz. Betreiber sieht „kein Sicherheitsproblem“.

von Dominik Schreiber, Kid Möchel

Grobe Sicherheitsprobleme und gefälschte Zeugnisse für Lokführer oder doch nur „kleine Fehler“, die in einem Betrieb eben passieren können? Fest steht, dass die Staatsanwaltschaft Wien derzeit Ermittlungen gegen den privaten Eisenbahnbetreiber Westbahn führt.

Diese wurden durch Anzeigen von zwei Lokführern, deren Schreiben auch dem KURIER vorliegen, ins Rollen gebracht. Die dort dokumentierten Vorwürfe – die die Westbahn teilweise einräumt, aber relativiert – waren derart massiv, dass auch das Verkehrsministerium deswegen Anzeige bei der Justiz erstattet hat. „Es sind polizeiliche Ermittlungen beauftragt worden“, bestätigt Thomas Vecsey von der Staatsanwaltschaft Wien.