55-jährige Deutsche wurde über das Internet Liebe vorgegaukelt

© Fremd/Istockphoto

Chronik Österreich
03/10/2022

Liebe vorgetäuscht und Opfer sechsstellige Summe abgeknöpft

Trio soll deutscher Staatsbürgerin mit Love Scamming-Masche übel mitgespielt haben

Eine 55-jährige Deutsche soll von einem Trio um einen sechsstelligen Eurobetrag betrogen worden sein. Die Frau lernte im Internet einen Mann kennen, der vorgab, sie zu lieben. In dem sogenannten Love Scamming-Betrugsfall wurde nun ein Hauptverdächtiger inhaftiert.

Das Opfer überwies dem vermeintlichen Liebhaber in mehreren Tranchen den Betrag, den er angeblich für dringende Reisen und eine Auslösung beim deutschen Zoll benötigte. Am 20. Februar erstattete die Frau Anzeige bei der Polizeiinspektion Niederndorf im Bezirk Kufstein. Eine emsige Beamtin stellte umfangreiche Ermittlungen an und forschte drei Tatverdächtige aus.

Dafür verantwortlich sein sollen ein 35-jähriger Syrer, ein 27-jähriger Tunesier sowie eine 25-jährige Deutsche. Der 27-Jährige wurde in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert, die beiden anderen wurden auf freiem Fuß angezeigt.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare