Pfefferspray missbräuchlich verwendet

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich

Klagenfurter Schüler versprühte Pfefferspray auf Mitschüler

Sechs Personen mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Der 14-Jährige will den Pfefferspray gefunden haben.

von Anja Kröll

11/22/2022, 03:06 PM

Ein 14-Jähriger hat am Dienstag im Flur in einer Klagenfurter Schule Pfefferspray versprüht. Sechs Mitschüler wurden mit Reizungen ins Klinikum Klagenfurt gebracht, gab die Polizei in einer Aussendung bekannt. Die Schüler, die über diverse Symptome wie Husten, Übelkeit und Atemnot klagten, wurden von Mitarbeitern des Rettungsdienstes erstversorgt.

Pfefferspray gefunden?

Der Schüler gab an, den Pfefferspray gefunden zu haben, das werde aber noch abgeklärt. Auch ob er das Spray absichtlich oder versehentlich in die Luft sprühte, soll geprüft werden. Die Polizei ermittelte vorerst wegen fahrlässiger Körperverletzung. Der 14-Jährige muss mit einer Anzeige rechnen. 

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Klagenfurter Schüler versprühte Pfefferspray auf Mitschüler | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat