Demolierter Wagen blieb schließlich auf den Gleisen hängen

© Polizei

Chronik Österreich
06/19/2021

Kärntner Alko-Lenker nächtigte auf Bahngleisen

Nach über einem Kilometer Fahrt auf der Bahntrasse blieb ein 66-Jähriger mit dem Auto stecken und schlief ein.

von Wolfgang Atzenhofer

Im Rausch fuhr ein Kärntner am Samstag gegen Mitternacht auf eine Eisenbahnstrecke der ÖBB auf. Dort fuhr er über einen Kilometer am Gleisbett dahin. Nachdem er zum Stehen gekommen war, verbrachte er die Nacht bis zum frühen Samstagmorgen auf der Bahnstrecke.

Der 66-Jährige aus dem Bezirk Feldkirchen war mit seinem Pkw offenbar betrunken in Tauchendorf in der Gemeinde Glanegg, Bezirk Feldkirchen, von Haidach kommend in Richtung St. Leonhard unterwegs. Bei der Bahn-Haltestelle „Tauchendorf-Haidensee“ fuhr er dann aus unbekannter Ursache mit seinem Pkw von der Straße auf den Bahnsteig und gelangte über eine 50 Zentimeter hohe Kante schließlich auf das Bahngleis.

50 Zentimeter hohe Bahnsteigkante

Das wohl heftige Krachen und Rumpeln bei seiner abenteuerlichen Fahrt dürfte den Mann allerdings nicht weiter gestört haben. Er setzte seine Fahrt mit dem Auto in Richtung St. Veit auf den Bahngleisen fort, bis sein Pkw nach rund 1,17 Kilometer Fahrt aufgrund der entstandenen Beschädigungen am Fahrzeug zum Stillstand kam, berichtete die Polizei.

Zum Glück gab es auf der eingleisigen Strecke bis zum Morgen keinen Zugverkehr. Erst gegen 6 Uhr Früh entdeckte ein vorbeifahrender Radfahrer den Pkw und dessen Insassen auf dem Bahngleis und verständigte umgehend die Polizei. Beim Eintreffen der Streife versuchte der 66-Jährige mit seinem Pkw auf den Bahngleisen davonzufahren. Der Wagen steckte allerdings fest.

Alkohol getrunken

Gegenüber den Beamten gab der verdutzte Lenker an, bei einer Bekannten zu Hause Alkohol konsumiert zu haben und die Örtlichkeit gegen Mitternacht mit seinem Pkw verlassen zu haben, um nach Hause zu fahren. Wie er auf die Bahngleise gekommen ist, konnte er nicht erklären. Der nachfolgende Alkotest ergab eine mittelgradige Alkoholisierung, der Führerschein wurde dem Kärntner vorläufig abgenommen. Eine Anzeige folgt.

Die Bahnstrecke war Samstagfrüh von 6 bis 8 Uhr gesperrt. Im Einsatz standen neben der Polizei außerdem die Rettung, zwei Feuerwehren sowie Mitarbeiter der ÖBB. Der beschädigte Wagen wurde mithilfe eines Kranwagens von den Gleisen gehoben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.