© Dragana Heiermann

Chronik Ă–sterreich

Grazer Budgetmisere: Finanzdirektor gibt seinen Posten auf

Zudem steht eine Sondersitzung des Gemeinderates bevor.

von Elisabeth Holzer-Ottawa

11/16/2022, 04:28 PM | Aktualisiert am 11/16/2022, 04:38 PM

Erst im August 2021 avancierte Stefan Tschikof – noch unter der damaligen ÖVP-FPÖ-Koalition im Rathaus – zum Finanzdirektor. Vergangene Woche stand er neben Bürgermeisterin Elke Kahr und Finanzstadtrat Eber (beide KPÖ), als sie zur Verteidigung des in Schieflage geratenen Budgets ausrückten. Am Mittwoch zog Tschikof einen Schlussstrich: Er legt seine Funktion als Finanzdirektor zurück, und das bereits am Donnerstag.

Der Schritt kam überraschend. In einer Mitteilung Stadtrat Ebers wurden „private Gründe“ Tschikofs angeführt, der in der Finanzdirektion bleibt, aber eben nicht mehr in der bisherigen Leitungsfunktion. „Seine Entscheidung ist bedauerlicherweise zur Kenntnis zu nehmen“, kommentierte Eber.

Tschikofs Bestellung unter Schwarz-Blau war im Grazer Gemeinderatswahlkampf des Vorjahres zum Politikum hochstilisiert worden: FĂĽnf Bewerber wurden zum Hearing mit allen Stadtsenatsmitgliedern eingeladen  - der Banker Tschikof sollte ursprĂĽnglich gar nicht dabei sein, der damalige Ă–VP-Stadtchef Siegfried Nagl nominierte ihn nach. Im Hearing setzte sich Tschikof dann gegen die anderen Bewerber durch - alle Fraktionen stimmten fĂĽr ihn.

Der Posten wird im ersten Quartal 2023 neuausgeschrieben, interimistisch übernimmt Johannes Müller die Agenden. Der 43-Jährige wechselt aus dem Stadtrechnungshof in das Amt.

Das ist insofern spannend, da ein Warnschreiben des Stadtrechnungshofes vor zehn Tagen die Misere überhaupt erst publik machte: Direktor Hans-Georg Windhaber warnte wegen des Schuldenbergs von 1,6 Milliarden Euro vor einer Zahlungsunfähigkeit der Stadt 2023.

Die Regierung sieht das weniger dramatisch, dennoch wird es einen Budget-Sondergemeinderat geben. Der Termin steht noch nicht fest.

Jederzeit und ĂĽberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat