© APA/HELMUT FOHRINGER

Chronik Österreich
02/16/2021

Glatteis und dichter Frühverkehr auf Österreichs Straßen

Viel Neuschnee sorgt in den frühen Morgenstunden für Verkehrsbehinderungen. Regen und Schneefall machen Straßen glatt und rutschig.

Es regnet und schneit in Österreich vielerorts. Straßen und Wege können glatt und rutschig sein. Es herrscht Glatteisgefahr. Es kommt teilweise zu Verkehrsbehinderungen. Der Schneefall hört vor allem im Flachland aber schon in der Früh auf. Im Süden kommt bald die Sonne heraus. Die Temperaturen reichen von 0 bis 12 Grad.

Schneefall und Schneeregen gibt es am Dienstagmorgen vom Mühlviertel über Niederösterreich und Wien bis in den Südosten der Steiermark. Sonst schwankt die Schneefallgrenze zwischen 700 und 1500 Meter. Im Süden bleibt es größtenteils trocken. In Osttirol und Kärnten kommt die Sonne heraus. Am Nachmittag gibt es dann immer weniger Schauer.

 

Es kommt zu Verkehrsbehinderungen

Wetterbedingungen und starker Frühverkehr in den Städten sorgen für Verkehrsbehinderungen. Planen Sie für Ihre Fahrten ein wenig mehr zeit ein. 

Auf der Pyhrnautobahn in Oberösterreich Richtung Slowenien gibt es zwischen St. Pankraz und Windischgarsten eine Sperre. Ein Rettungswagen ist umgekippt.  Zehn Minuten länger braucht man in Niederösterreich Richtung Wien auf der A2 ab Traiskirchen, auf der A3 ab Ebreichsdorf auf der A4 ab dem Flughafen und auf der B4 ab Deutsch-Wagram.

Die Fahrbahnen in Niederösterreich sind überwiegend salznass bis matschig. Vor allem im Raum Gaming, St. Peter in der Au und Haag kommt es abschnittsweise zu Glättebildung. Die erforderlichen Räum- und Streueinsätze sind im Gange. In höheren Lagen gibt es Schneefahrbahnen - auf der B20, der B23, der L138, der L5217 und der L72 müssen Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen Schneeketten anlegen.

Fahrzeuge ab 7,5 Tonnen müssen auf der L 175 von Trattenbach bis zur Landesgrenze Schneeketten anlegen. Aufgrund von Hochwasser gesperrt ist der Grenzübergang in die Slowakei auf der L 3016 bei Angern an der March. Sperren gibt es auf der L 1142 in Obergrabern sowie auf der L 1012 zwischen Immendorf und Untermarkersdorf/Hadres infolge von Baumbruch.

In Wien steht man mehr als 20 Minuten auf der Tangente Richtung Graz zwischen Hirschstetten und dem Absbergtunnel. Am Altmannsdorfer Ast gibt es ebenso dichten Frühverkehr, wie am inneren Währinger Gürtel und auf der Nordbrücke stadteinwärts.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.