Derzeit sind die Reiterinnen und ihre Pferde zum Training und Spazierengehen degradiert. Der Innenminister will bewusst keine Auftritte in der Öffentlichkeit

© APA/HANS KLAUS TECHT

Chronik Österreich
09/13/2019

Expertenrunde entscheidet über die Polizeipferde

Gremium im Innenministerium entscheidet über die Zukunft. Heer zeigt Interesse an einer Kooperation.

von Patrick Wammerl, Dominik Schreiber

Eigentlich sollten die stattlichen Rösser schon seit August in Wiener Neustadt auf Streife reiten – und später auch in Wien. Doch der Innenminister der Übergangsregierung, Wolfgang Peschorn, will die berittene Polizei bewusst nicht in die Auslage stellen.

Im Zuge einer Evaluierung wurde im September im Innenressort ein vierköpfiges Expertengremium damit beauftragt, die Zukunft der berittenen Polizei genau zu bewerten.