Chronik | Österreich
05/15/2019

Die Themen des Tages - der Nachrichtenüberblick aus der KURIER-Redaktion

Sellner könnte von Hausdurchsuchung gewusst haben, Familien sollen Blackout proben und welche Marken in Österreich abgestürzt sind...

Guten Abend aus der KURIER-Redaktion,

Was hat uns heute bewegt, welche Themen waren heute relevant?

  • Wurde Identitären-Chef Sellner vor einer Hausdurchsuchung gewarnt? Der mutmaßliche Christchurch-Terrorist und der österreichische Rechtsextreme Martin Sellner hatten intensiveren Kontakt als bisher angenommen, wie Screenshots von Mails belegen, die vor einer Hausdurchsuchung bei Sellner gelöscht wurden (mehr dazu hier).
     
  • Regierung: "Familien sollen für Blackout üben": Innenminister Herbert Kickl empfiehlt, den totalen Stromausfall zu üben, außerdem plant er in Sachen Krisenmanagement ein neues Gesetz (mehr zur Blackout-Übung).
     
  • Welche Marken in Österreich abgestürzt sind: In der österreichischen Markenlandschaft ist in den vergangenen zehn Jahren kaum ein Stein auf dem anderen geblieben (um welche es sich handelt, lesen Sie hier). 
     
  • Winter im Mai: Hochkar öffnet noch einmal die Pisten: Die aktuelle Wettersituation und die Eisheiligen machen es möglich. Nächstes Wochenende wird auf frisch wiedereröffneten Pisten zum gratis Skifahren geladen (mehr dazu hier). 

Meistgelesen auf KURIER.at