Tests von Lifebrain

© APA - Austria Presse Agentur

Interaktiv
12/27/2021

Die Corona-Rekorde in Österreich 2021

2021 gibt es nicht nur traurige Rekorde sondern auch besondere Grenzwerte, die überschritten wurden.

von Kevin Kada

15.809 Neuinfektionen - Der 19. November markierte den Tag mit den meisten Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden seit Beginn der Pandemie. Nur einer von vielen traurigen Rekorden im vergangenen Corona-Jahr. 

Nicht einmal eine Woche später, am 24. November, folgte auch der Tag mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner. Vor gut einem Monat also lag diese bei 1.111,97. Zum Vergleich. Jetzt liegt sie bei 167,5.

 

Zwei Rekorde die man, aufgrund der hohen Infektionszahlen, wohl in diesem Jahr vermuten würde, gab es schon 2020: Nämlich jenen der meisten Covid-Patienten auf Normalstation. Seit Beginn der Pandemie gab es diese am 24. November 2020. 3.985 Patienten sind damals auf Normalstation behandelt worden. Zeitgleich gab es am 25. November 2020 mit 709 Patienten auch den Höchstwert an Intensivpatienten.

Die höchsten Werte 2021 in Sachen Hospitalisierungen gab es allerdings sehr wohl in der vierten Welle. Am 30. November wurden 2.769 Patienten auf einer Covid-Normalstation behandelt. 664 Intensivpatienten waren es zudem am 6. Dezember. 

Selbiges gilt übrigens auch für die Todesfälle. Auch hier gab es am 17. Dezember 2020 die meisten Todesfälle innerhalb eines Tages mit 218 Verstorbenen im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion. 

2021 liegt der höchste Wert in diesem Jahr gab es bereits am Anfang. Am 5. Jänner sind innerhalb von 24 Stunden 100 Personen im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben. 

Einen Rekord gab es in diesem Jahr aber in Sachen PCR-Tests. Am 26. November wurden innerhalb von 24 Stunden 542.234 Testungen ausgewertet. Den höchsten prozentuellen Anteil von Neuinfektionen an durchgeführten PCR-Tests gab es übrigens am 5. Jänner. Von 15.450 PCR-Tests waren an diesem Tag 14,96 Prozent oder 2.311 Tests positiv. Dieser "Rekord" ist allerdings mit Vorsicht zu genießen, da es zu dieser Zeit noch keine flächendeckenden PCR-Tests in ganz Österreich gab.

10.000 & 1.000.000

Eine traurige Rekordmarke wurde am 22. April durchbrochen. An diesem Tag gab es offiziell, etwas mehr als ein Jahr nach Pandemiebeginn, über 10.000 Covid-Todesfälle insgesamt. Eine weitere dieser Rekordmarken fiel dann am 18. November. An diesem Tag wurde Eine-Million-Infizierte-Marke seit dem Beginn der Pandemie durchbrochen. Am 30. November folgte dann die Marke mit Einer Million Genesene seit Beginn der Pandemie.

Ein weiterer Faktor der in diesem Jahr hinzukam ist die Corona-Schutzimpfung. Am 26. November gab es mit 159.127 Stichen die meisten Impfungen (1., 2. und 3.) innerhalb eines Tages. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.