Chronik Österreich
02/26/2020

Der Nachrichten-Überblick aus dem KURIER-Newsroom

Die Themen des Tages: Live-Ticker zum Coronavirus, Politischer Aschermittwoch, Deutschland erlaubt Sterbehilfe

Guten Abend aus der KURIER-Redaktion,

was hat uns heute bewegt, welche Themen waren heute relevant? Ein Überblick von Elisabeth Hofer - mit einem Schwerpunkt zum Coronavirus.

  • Ticker zum Coronavirus: Neuer Verdachtsfall in Wiener UNO-City
    Das Coronavirus hat Österreich erreicht. Wir halten Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden (mehr dazu hier).
     
  • Coronavirus-Therapie: Österreicher startet Studie in China
    Ein Medikament, das die von Josef Penninger gegründete Wiener Firma Apeiron gegen SARS entwickelt hat, könnte auch ein Ansatz gegen das neue Coronavirus sein (mehr dazu hier).'
     
  • Coronaverdacht in Wiener Schule: Lehrerin ist nicht infiziert
    Im Gymnasium BGRG Albertgasse gab es einen Verdacht auf das Coronavirus, weil eine Lehrerin nach einem Italienaufenthalt krank ist. Wie der KURIER erfuhr, hat sich der Verdacht nicht bestätigt (mehr dazu hier).

Weitere wichtige Nachrichten des Tages:

  • Life-Ball-Aus: Stadt Wien leitet Fördergeld um
    Die Stadt Wien vergibt jene Gelder, die bisher in das Event flossen, an andere Projekte im Kampf gegen Aids und HIV (mehr dazu hier)
    .
  • Deutschland erlaubt geschäftsmäßige Sterbehilfe
    Das Bundesverfassungsgericht kippt einen Strafrechtsparagrafen und lässt damit unter strengen Auflagen die professionelle Beihilfe zum Suizid zu (mehr dazu hier)
     
  • TV-Quoten: "Villacher Fasching" rutscht unter Millionengrenze
    Der Marktanteil des Quotengaranten blieb allerdings stabil. Beginn auf ORF 2 durch Coronavirus-Sondersendung verzögert (mehr dazu hier).

Heute in KURIER Plus

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.