© Getty Images/iStockphoto/Rohappy/iStockphoto

Chronik Österreich
06/18/2021

Was passiert wenn das Handy zu heiß wird

Achtung Brandgefahr: Werden Akkus zu heiß, können sie im Smartphone explodieren

von Gregor Gruber

Extreme Temperaturen und Elektronik vertragen sich nicht. Lithium-Ionen-Akkus, die in fast allen Smartphones, Tablets und Notebooks verbaut sind, haben ein flüssiges Elektrolyt. Bei Hitze verstärken sich die chemischen Reaktionen im Akku, und das Elektrolyt beginnt zu verdampfen.

Zuerst kommt es zu kleinen, dauerhaften Beschädigungen und einem Leistungsverlust. Steigt die Temperatur weiter, beginnt sich der Akku auszudehnen. Da Smartphones vollgepackt mit Elektronik sind, steht der Akku bald an und wird durch Kanten beschädigt, wenn er sich weiter aufbläht. Das löst einen Kurzschluss und den sogenannten Thermal Runaway aus – das explosionsartige Abbrennen des Akkus. Dabei können Temperaturen von bis zu 1.000 Grad Celsius und giftige Dämpfe entstehen.

Kritische Temperatur

Damit das nicht passiert, haben viele moderne Handys einen Sicherheitsmechanismus eingebaut. Wird eine zu hohe Temperatur erkannt, schaltet sich das Smartphone ab. Apple und viele andere Hersteller empfehlen dennoch, dass Gerät nicht bei mehr als 35 Grad Celsius zu verwenden und nicht bei über 45 Grad Celsius zu lagern. Denn die chemischen Zersetzungsreaktionen im Akku beginnen bei 50 bis 70 Grad Celsius. Das heißt nicht, dass man das Handy bei 33 Grad Celsius ohne Einschränkung nutzen kann – die Tagestemperaturen werden nämlich im Schatten gemessen. In der prallen Sonne ist es deutlich heißer. Außerdem wird der Akku wärmer, wenn das Handy geladen oder intensiv genutzt wird.

Aus der Sonne, in den Schatten

Um eine Überhitzung des Smartphones zu verhindern, sollte es prinzipiell bei Nichtgebrauch in den Schatten gelegt werden. Das Auto ist kein guter Platz für das Handy: In der Sommersonne kann es im Inneren bis zu 70 Grad Celsius warm werden.

Das Aufladen, etwa mit einer Powerbank, sollte man in der Hitze möglichst vermeiden. Wenn es dennoch notwendig ist, dann nur im Schatten. Filmen und fotografieren mit dem Handy, spielen und das Herunterladen von Apps, benötigen viel Energie und lassen so den Akku schneller warm werden. Also entweder vermeiden oder darauf achten, ob das Smartphone ungewöhnlich heiß wird. Wenn das passiert, ausschalten und im Schatten abkühlen lassen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.