© APA - Austria Presse Agentur

Analyse
06/05/2021

Corona in Österreich: Kein Weltmeister, aber auch nicht Schlusslicht

Weder Erster noch Letzter in Sachen Corona-Bewältigung. Der KURIER analysiert die Daten nach fast 15 Monaten Pandemie.

von Kevin Kada

Wie gut kam Österreich durch die Corona-Krise? Wie die Datenlage zeigt, ist man zumindest in  keiner Kategorie am letzten Platz. Aber eben auch nicht ganz oben in der Tabelle.

Bei den  Infizierten sowie Todesfällen pro einer Million Einwohner zeigt sich klar, dass Österreich mit 71.708 Fällen bzw.  1.180 Toten im Vergleich zum großen Nachbarn Deutschland  stärker getroffen wurde.

Im Vergleich zu Schweden, welches bekanntlich einen Sonderweg einschlug, ist Österreich aber besser durch die Pandemie gekommen. Die Gesamt-Zeugnisnote „Drei“ spiegelt sich damit auch in diesen Zahlen wider.

Etwas besser steht Österreich bei den Impfungen da. Mit Platz 9 von 29 Ländern ist man vor der Schweiz, Frankreich oder Schweden, aber hinter Deutschland. Den besten Platz bei diesen vier Kategorien erreicht Österreich beim Testen.

Da gibt es den soliden fünften Platz im Vergleich der EU-Staaten, Schweiz und Großbritannien. Vom oft zitierten „Test-Weltmeister“ ist man aber dennoch weit entfernt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.