© Haus der Natur / Kressl

Chronik Österreich
11/27/2021

Wo kann ich in den Bundesländern mein Kind gegen Corona impfen lassen?

Nach der Zulassung für Fünf- bis Elfjährige: Wo Sie Ihr Kind impfen lassen können.

von Elisabeth Holzer

Die Durchimpfungsrate im Bundesland Salzburg ist zwar nach wie vor am untersten Ende der österreichweiten Skala, aber eines kann man den Salzburgern nicht vorwerfen: Dass sie keine originellen Orte fänden, an denen die Corona-Schutzimpfungen verabreicht würden. So wurde bereits im einem Hercules-Transportflugzeug geimpft - das ist eine Heeres-Maschine, die Zivilisten sonst kaum von innen sehen. Auch der Marmorsaal im Schloss Mirabell - sonst üblicherweise für Trauungen gebucht - wurde bereits zur Impfstraße umfunktioniert.

Für die kommende Woche im Bundesland startenden Kinderimpfungen geht es nun aber in das Marionettentheater und Haus der Natur: Am Samstag, 4. Dezember, werden  Impfungen zwischen Dinosauriern und Fischen angeboten. "Langweilig wird einem beim Warten nicht", versprechen die Organisatoren, denn die Warteschlange wird durch die verschiedenen Ausstellungsbereiche geführt.

Nachdem die Impfungen mit dem Serum von Biontech/Pfizer für Fünf- bis Elfjährige auch vom Nationalen Impfgremium empfohlen werden, starten nun alle Bundesländer ihre Impfaktionen. Wien begann bereits Mitte November damit, "off label", wie dies im Fachjargon heißt. Ein Überblick über die Impfmöglichkeiten für Kinder.

Niederösterreich: Impfungen bereits seit Donnerstag möglich, und zwar in den Impfzentren St. Pölten, Tulln und Wiener Neustadt sowie in Baden und Traiskirchen (Bezirk Baden). Weitere Impfzentren folgen demnächst (Wieselburg im Bezirk Scheibbs, Mistelbach und Laxenburg im Bezirk Mödling). Auch bei einigen Allgemeinmedizinern und Kinderärzten ist die Kinderimpfung möglich. Rund 8.000 Fünf- bis Elfjährige wurden in Niederösterreich bereits geimpft,  drei Viertel dieser Kinder „off label“,  2.000 nach der Freigabe des Impfgremiums. Aktuell seien14.400 Termine gebucht worden, in den kommenden Wochen stünden weitere 30.000 Kinderimpftermine zur Verfügung, hieß es seitsn der Landesregierung. Anmeldung und Informationen unter www.impfung.at

Oberösterreich: Rund 1.600 Kinder wurden bereits "off label" wie in Wien gegen das Virus geimpft. Dieses Wochenende sind weitere 2.000 Impfungen möglich, und zwar in den Salzkammergutkliniken, im Klinikum Kirchdorf, im Krankenhaus Barmherzige Schwestern Ried, im Primärversorgungszentrum Enns sowie an den öffentlichen Impfstraßen in Linz-Land, Schärding, Linz und Steyr. Vorherige Anmeldung nötig unter www.ooe-impft.at

Steiermark: Start kommender Samstag, 4. Dezember, geimpft wird an den Impfstraßen Graz, Premstättten und Leoben. Bisher gibt es dafür mit Stand Freitagnachmittag bereits rund 1.600 Anmeldungen. Mehr als 100 niedergelassene Ärzte impfen Kinder ebenfalls. Anmeldungen und Informationen unter https://anmeldung.steiermark-impft.at .

Tirol: Morgen, Sonntag, startet die Kinderimpfaktion an mehreren Standorten im Bundesland. Geimpft wird in den Impfzentren Imst, Innsbruck Kitzbühel, Kufstein, Landeck, Lienz, Reutte, Schwaz und Wörgl mehrmals wöchentlich. Auch einige Bezirkskrankenhäuser machen mit, Informationen und Anmeldungen unter https://www.tirol.gv.at/gesundheit-vorsorge/infekt/coronavirus/tirolimpft/informationen-zur-corona-impfung-von-kindern

Salzburg: Start kommende Montag, rund 38.000 Kinder gelten als impfbar. Geimpft wird an Impfstraßen und bei Ärzten, aber auch an speziellen Orten wie eben dem Haus der Natur oder am Montag im Salzburger Marionettentheater. Informationen unter www.salzburg.gv.at/themen/gesundheit/corona-virus/einfachimpfen/kinderimpfung

Burgenland: Ab Dienstag, 30. November, werden Kinderimpfungen zwischen 16 und 20 Uhr in den sechs Impfzentren des Burgenlandes angeboten. Eine Anmeldung über das Vermerksystem des Landes ist notwendig, danach können Termin und Standort gebucht werden. Die Kinderimpfungen finden jeden Dienstagnachmittag statt. Informationen unter  https://impfen.lsz-b.at/

Vorarlberg: Startete bereits am Freitag mit den ersten Impfungen, künftig können Fünf- bis Elfjährige jedes Wochenende an den Impfstraßen Dornbirn und Nenzing geimpft werden. 33.000 Kinder sind laut Landesregierung in impffähigem Alter. Informationen unter https://vorarlberg.at/-/impfung-kinder

Kärnten: Im Bundesland sind  rund 35.000 Kinder impfbar, fixe Termine gibt es noch keine für sie. Laut Landesregierung sollte das Impfen aber bereits bei Kinderärzten möglich sein. Das Land selbst will ab dem kommenden Wochenende Impfmöglichkeiten für Kinder in den Impfzentren schaffen. Informationen und Anmeldung unter https://kaernten-impft.ktn.gv.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.