Die Polizei fahndet nach dem Unbekannten

© APA/LUKAS HUTER

Chronik Österreich
03/13/2021

Beifahrer zog während Autofahrt in Osttirol Handbremse

Pkw geriet ins Schleudern und prallte schließlich gegen eine Straßenlaterne.

Ein 16-jähriger Einheimischer ist in der Nacht auf Samstag mit einem Pkw in Iselsberg in Osttirol auf der Großglockner Straße unterwegs gewesen, obwohl er keinen Führerschein besaß. Während der Fahrt zog dann sein 17-jähriger Beifahrer die Handbremse, woraufhin das Auto ins Schleudern geriet, berichtete die Polizei. Der Pkw prallt daraufhin gegen eine Straßenlaterne und eine Böschung.

Das Auto wurde schwer beschädigt, die Jugendlichen blieben jedoch unverletzt. Ob die beiden Jugendlichen „Driften“ wollten, blieb zunächst unklar. Der 17-Jährige habe bei der Polizei angegeben, dass er bremsen wollte, sagte ein Sprecher der Polizei zur APA. Die beiden Burschen werden aber jedenfalls bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck und der Bezirkshauptmannschaft Lienz angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.