Die Rettung hatte alle Hände voll zu tun

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
07/06/2021

75-Jähriger nach Badeunfall in Kärnten gestorben

Ein Fischer entdeckte den Pensionisten reglos im Wasser, doch die Rettung kam zu spät.

Ein 75-jähriger Mann ist nach einem Badeunfall im Ossiacher See im Klinikum Klagenfurt gestorben. Die Sprecherin der Kärntner Landesspitäler bestätigte am Dienstag auf APA-Anfrage entsprechende Medienberichte.

Der Pensionist war am Samstagnachmittag aus dem See gerettet worden, nachdem ein Fischer den leblos im Wasser treibenden Mann entdeckt und ans Ufer gebracht hatte, wo er 45 Minuten lang reanimiert wurde. Am Montag starb der 75-Jährige dann an den Folgen des Unfalls.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.