++ THEMENBILD ++ GRENZKONTROLLE / POLIZEI

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Österreich
08/14/2020

21 Migranten an der steirischen Grenze aufgegriffen

Die Pakistani dürften illegal über die grüne Grenze eingereist sein und wurden zurückgewiesen.

von Nikolaus Tuschar

Die Polizei hat am Donnerstag in einer Schwerpunktaktion an der südoststeirischen Grenze zu Slowenien 21 Personen aus Pakistan aufgegriffen, die offenbar illegal über die Grüne Grenze eingereist waren. Sie wurden nach Slowenien zurückgewiesen, wie die Landespolizeidirektion am Freitag mitteilte.

Beamte der fremdenpolizeilichen Dienststellen Halbenrain, Ilz und Leoben hatten die 21 Menschen bei einem Waldstück nahe der Kläranlage Laafeld entdeckt.

Schwerpunktaktion

Sie hatten zuvor zu Fuß österreichischen Boden betreten. Der Aufgriff erfolgte bei einer Schwerpunktaktion der Fremden- und Grenzpolizeilichen Abteilung (FGA) der Landespolizeidirektion Steiermark. Auch Assistenzsoldaten des Bundesheeres sowie ein Polizeihubschrauber waren beteiligt.

Die Migranten wurden zu verschiedenen Polizeiinspektionen gebracht und versorgt, bevor sie am Grenzübergang Sicheldorf den slowenischen Behörden übergeben wurden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.