Impfstraße in Wien

© APA/HERBERT NEUBAUER

Chronik Österreich
06/11/2021

1.800 steirische Impfdosen nach Stromausfall unbrauchbar

Vakzine wurden versehentlich nicht durchgehend gekühlt - "Menschlicher Fehler" - Land Steiermark sorgte rasch für Ersatz

Rund 1.800 Impfdosen vom Vakzin Biontech/Pfizer müssen in der Steiermark entsorgt werden. Durch einen menschlichen Fehler ist es zu einem Stromausfall bei den Kühlgeräten für die Impfdosen am Schwarzlsee in Unterpremstätten gekommen. Als das Problem auffiel, war es bereits zu spät. Die Vakzine wurden unbrauchbar, bestätigte das Land Steiermark einen Bericht des ORF Steiermark. Die fehlenden Dosen konnten allerdings umgehend ersetzt werden. Impftermine wurden eingehalten.

Der Vorfall hatte sich bereits am Montag ereignet, zunächst war von einem logistischen Problem die Rede. Nun wurde klar, dass offenbar bei Arbeiten am Gelände die Stromzufuhr zu den Kühlgeräten versehentlich getrennt wurde.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.