(Symbolbild)

© APA/LUKAS HUTER

Chronik Oberösterreich
08/31/2020

Schüsse aus Fenster: Großeinsatz der Polizei in Sattledt

Der Tatverdächtige stellte sich schließlich freiwillig. Er wurde festgenommen.

von Petra Stacher

Am Montag gegen 14 Uhr soll ein 59-jähriger Mann aus seinem Wohnhaus in Sattledt (Bezirk Wels-Land) mehrere Schüsse abgegeben haben. Diese gingen in Richtung Nachbargrundstück.

Zuvor saß laut Polizei der 23-jährige Nachbar mit seinen Eltern im eigenen Garten, als sie plötzlich Einschusslöcher an der Hausfassade, am Garagentor und am Fensterrahmen entdeckten.

Der Nachbar verständigte schließlich die Polizei, die mit einem Großaufgebot zum Einsatzort fuhr. Um weitere Gefährdungen zu verhindern, sperrte diese dort sämtliche Straßen und zwei angrenzende Lebensmittelgeschäfte.

Laut Landespolizeidirektion Oberösterreich stellte sich der mutmaßliche Schütze jedoch nach kurzer Zeit freiwillig. Er konnte vom Einsatzkommando Cobra vor dem Einfamilienhaus festgenommen werden.

Nicht geständig

Bei einer Hausdurchsuchung konnten die Ermittler die Tatwaffe, ein Luftdruckgewehr mit dazugehöriger Munition, aufgefunden und sichergestellt werden.

Der Beschuldigte zeigte sich in der Einvernahme am Montag allerdings nicht geständig. Laut seinen Aussagen, habe er sich das Luftdruckgewehr zum Abschießen von Vögeln von einem Freund ausgeborgt.

Gegen den Beschuldigten wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen und er wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.