Die Polizei fahndet nach dem Unbekannten

© APA/LUKAS HUTER

Chronik Oberösterreich
04/22/2021

Nach Banküberfall im Innviertel: 39-Jähriger gefasst

Zeugen brachten Polizei auf die Spur des mutmaßlichen Täters.

Nach einem Banküberfall am 16. April in St. Pantaleon (Bezirk Braunau) hat die Polizei am Mittwoch einen Verdächtigen gefasst. Auf die Spur des 39-jährigen Bosniers kamen die Ermittler durch Zeugen, die ihn und sein Fluchtfahrzeug nach der Tat gesehen hatten. Bei dem Mann wurde ein Teil der Beute sichergestellt. Der Beschuldigte schweigt zu den Vorwürfen ebenso wie zur Herkunft des Geldes. Er wurde in die Justizanstalt eingeliefert, berichtete die Polizei.

Der mit Kappe und schwarzer FFP2-Maske vermummte und mit einem Messer bewaffnete Täter hatte eine 52-jährige Bankangestellte bedroht und Bargeld verlangt. Dann flüchtete er mit seiner Beute in einem Auto. Eine Alarmfahndung war zunächst erfolglos geblieben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.