Anlaufstelle für Kultur in OÖ, das Brucknerhaus an der Linzer Donaulände

© Rita Newman

Chronik Oberösterreich
07/02/2020

Konzerte im Brucknerhaus in Linz werden nicht abgesagt

Bürgermeister Klaus Luger ist gegen ein Erliegen der „gesellschaftlichen Normalität“.

Trotz steigender Coronavirus-Infektionszahlen ausgehend von einem Cluster, in dessen Zentrum eine freikirchliche Gruppe in Linz steht, finden die Konzerte des Brucknerhauses im Juli und August in der oö. Landeshauptstadt statt. Es gebe ein Abstandssystem, das die Einhaltung der Vorgaben des Bundes sicherstelle, meinte Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) in einer Aussendung am Donnerstag.

Oö. Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) hatte am Mittwoch die dringende Empfehlung ausgesprochen, Veranstaltungen abzusagen. Daraufhin strich das Landestheater Linz die Aufführungen im Musiktheater und in den Kammerspielen bis zum Spielzeitende. Auch die Light-Version des Höhenrausches in Linz „Auf ins Wolkenkuckucksheim“ wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.

„Veranstaltungen sind Teil der gesellschaftlichen Normalität und diese darf keinesfalls erneut zum Erliegen kommen“, sprach sich Luger dagegen aus, Brucknerhaus-Termine zu canceln. Infektions-Cluster hingegen „müssen wir als Stadt Linz mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln bekämpfen“, fügte er an.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.