Villa Hagen, Studentenheim und Zentrum für FPÖ-Burschenschaft und Identitäre

© Atzenhofer Wolfgang

Chronik Oberösterreich
04/01/2019

Identitäre in Studenten-Villa: SPÖ will Landtag einschalten

SPÖ fordert aktuelle Stunde und Einberufung des Landessicherheitsrats

von Wolfgang Atzenhofer

Das Treiben der Identitären in einer Villa im Linzer Stadtteil Urfahr und deren Verbindungen zur FPÖ sollen am 11. April im oberösterreichischen Landtag behandelt werden. Nachdem bekannt wurde, dass die Identitären und die Linzer Burschenschaft „Arminia Czernowitz“ mit ranghohen FPÖ-Mitgliedern ihre Zentren im selben Haus betreiben, will die oberösterreichische SPÖ den Antrag für eine aktuelle Stunde im Landtag einbringen.

Erst vor zwei Wochen hat die Oberösterreichische Landesregierung ein Maßnahmenpaket in Sachen Extremismus beschlossen. SPÖ-Klubchef Christian Makor sieht nun die Bewährungsprobe für diesen Beschluss und fordert die „Aufdeckung rechtsextremer Netzwerke in Oberösterreich“. ÖVP-Landeshauptmann Thomas Stelzer habe angekündigt, härter gegen Extremismus vorzugehen, so Makor. Er hofft, dass alle Parteien im oö. Landtag einer aktuellen Stunde zustimmen. Schon am Samstag hatte SPÖ-Vorsitzende Birgit Gerstorfer gefordert, den Landessicherheitsrat einzuberufen. Von Seiten der FPÖ Linz gab es auch Sonntag keine Stellungnahme zur Villa Hagen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.