Auch am Montag und vergangenes Wochenende machten Gewitter den Feuerwehren zu schaffen.

© APA/TEAM FOTOKERSCHI.AT

Chronik Oberösterreich
07/27/2021

Erneut Vermurungen und Überflutungen in OÖ

55 Feuerwehren standen in den betroffenen Gebieten im Einsatz.

Am Dienstagabend kam es in Oberösterreich erneut zu Unwettern. Betroffen war vor allem der Bezirk Linz-Land. Die Folgen waren, wie schon die Tage zuvor, Überflutungen, kleinere Vermurungen und umgestürzte Bäume. Kurzfristig musste auch die B139 im Bereich von Nettingsdorf und Neuhofen an der Krems gesperrt werden, berichtete das Landesfeuerwehrkommando OÖ.

Insgesamt rückten innerhalb von drei Stunden 55 Feuerwehren mit etwa 850 Einsatzkräften zu rund 130 Einsätzen aus. Die Feuerwehrleute räumten bis in die späten Dienstag-Nachtstunden auf.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.