(Symbolbild)

© APA/LUKAS HUTER

Chronik Oberösterreich
10/06/2020

Drogen-WG in Braunau ausgehoben

Drei deutsche Bewohner ausgeforscht. Suchtgift mit Straßenverkaufswert von 90.000 Euro umgeschlagen.

Die Polizei hat in Braunau eine Suchtgift-WG ausgehoben, in der synthetische Drogen mit einem Straßenverkaufswert von 90.000 Euro umgeschlagen wurden. Drei deutsche Bewohner, 20, 23 und 24 Jahre alt wurden ausgeforscht. Zwei von ihnen befinden sich in der Justizanstalt Ried, berichtete die Polizei.

Im Juli wurden bei einem Zugriff der Drogenfahnder der Polizei Braunau zwei Verdächtige in der Wohnung geschnappt und verschiedene Suchtgiftarten sichergestellt. Der Großteil davon war bereits für den Weiterverkauf vorverpackt.

Dem 20-jährigen und 24-Jährigen wurde der Verkauf von 4,7 Kilo Amphetamin, 600 Gramm MDMA, 1.100 Stück Ecstasy-Tabletten sowie 200 Gramm Marihuana nachgewiesen. Der später gefasste 23-Jährige hatte offensichtlich die Ware von Deutschland nach Österreich geschmuggelt.

Grenzüberschreitende Ermittlungen mit der Kripo Passau führten dazu, dass auch in Deutschland mehrere Personen angezeigt und Drogen sichergestellt wurden. Außer den zwei Festnahmen wurde insgesamt noch vier Personen wegen Suchtgifthandels und 32 Personen wegen Übertretungen nach dem Suchtmittelgesetz anzeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.